Geschichte der Dreamcast-Szene

Geschichte der Dreamcast-Szene

Aus SEGA-DC.DE

Version vom 15. August 2012, 13:46 Uhr von Maturion (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite findet ihr einen kleinen Überblick darüber, wie sich die Dreamcast-Szene entwickelte. ACHTUNG: Diese Seite ist noch unfertig!

1998

  • 27. November: Die Dreamcast erscheint in Japan, mit 4 Launchtiteln
  • 23. Dezember: Sonic Adventure, das erste große Sonic-Spiel in 3D, wird veröffentlicht

1999

2000

2001

  • 31. Januar: SEGA kündigt an, dass die Dreamcast-Produktion zum März des selben Jahres eingestellt werden soll
  • 23. Februar: Phantasy Star Online wird veröffentlicht
  • April: Von nun an werden keine neuen Dreamcast-Geräte hergestellt, die Zeitschrift Dreamcast magic wird eingestellt
  • Kaum mehr neue Dreamcast-Spiele werden angekündigt, es erscheinen nur noch solche, die schon länger in Entwicklung waren
  • BigBen übernimmt die Vermarktung der Dreamcast-Restbestände in Europa
  • Mai: Das offizielle deutsche Dreamcast-Magazin, die Dreamcast Kult wird nun auch eingestellt
  • DCTonic wird auf damaligen E3 verteilt und macht auf die Dreamcast-Szene aufmerksam
  • Mehr und mehr Hobby-Entwickler entdecken die Dreamcast für sich, viele Homebrew-Programme erscheinen
  • August: Das offizielle britische Dreamcast-Magazin erscheint zum letzten Mal
  • 6. September: Shenmue II erscheint in Japan
  • 7. Oktober: Der SNES-Emulator DreamSNES erscheint erstmals
  • Die Webseite ConsoleVision wird gegründet
  • 9. November: Headhunter erscheint
  • 23. November: Shenmue II erscheint, nicht zuletzt dank BigBen auch in Europa
  • Half-Life für Dreamcast wird eingestellt

2002

  • 2002 erscheinen die letzten Titel von größeren Herstellern, in Europa kommen noch Titel wie z.B. Rez auf den Markt
  • Februar: NHL 2k2 ist das letzte offiziell veröffentlichte Dreamcast-Spiel in Nordamerika
  • 1. März: Phantasy Star Online Ver. 2 erscheint in Europa und ist damit eines der letzten großen Online-Spieles
  • Mai: ScummVM erscheint erstmals für Dreamcast
  • KallistiOS ist inzwischen sehr weit entwickelt und wird nun weithin von Hobby-Entwicklern eingesetzt, die Homebrew-Szene kommt ins Rollen
  • 5. September: Ikaruga wird in Japan veröffentlicht und macht Dreamcast-Fans wieder Hoffnung auf neue Titel
  • 31. Oktober: Das letzte Update für DreamSNES wird veröffentlicht
  • Ende des Jahres kündigt SEGA an, dass man auch die Dreamarena und das SegaNet schließen werde. Das in den USA kostenpflichtige SegaNet wird für die letzten Monate kostenfrei

2003

  • 28. Februar: Die Dreamarena wird geschlossen, einige Online-Titel sind aber nach wie vor über das Netz spielbar
  • Anfang März: Das SegaNet wird geschlossen
  • Frühjahr 2003: Dreamcast-Petition.com, das wenig später zu Dreamcast-Scene wird, wird gegründet
  • 7. Juni: Feet of Fury, das erste kommerzielle Spiel ohne SEGA-Lizenz und auf CD-ROM, erscheint
  • 22. September: Border Down wird veröffentlicht, nicht zuletzt dank des Engagements von Dreamcast-Scene
  • Die Homebrew-Szene ist das ganze Jahr über aktiv, es erscheinen weiterhin viele interessante Programme, die Entwickler-Szene erlebt eine sehr gute Zeit
  • 14. Oktober: SEGA-DC.DE wird gegründet

2004

  • 4. Februar: Nachdem sich SEGA eigentlich schon aus Dreamcast-Geschäft zurückgezogen hat, erscheint in Japan Puyo Puyo Fever, das letzte Dreamcast-Spiel von SEGA
  • Juni: DC-France, DIE französische Dreamcast-Webseite, wird gegründet

2005

2006

  • 23. März: G-rev veröffentlichen deren Arcade Shooter Under Defeat auf GD-ROM für Dreamcast.

2007

  • 31. Januar: Last Hope, das erste Spiel von redspotgames, wird veröffentlicht
  • 22. Februar: Trigger Heart Exelica erscheint auf GD-ROM
  • 8. März: Karous, das letzte Spiel auf GD-ROM und mit offizieller SEGA-Lizenz, erscheint
  • 31. März / 1. April: Die Server für die Dreamcast-, GameCube-, und PC-Version von Phantasy Star Online werden abgeschaltet

2008

  • Anfang Januar: DaedalusDC, ein (wenn auch sehr langsamer) Nintendo64-Emulator für Dreamcast wird veröffentlicht
  • 18. April: DC-Germany wird gegründet
  • 20. April: DCiberia und Dreamcast.es fusionieren und bilden von nun an eine große, spanische Dreamcast-Webseite
  • DUX wird angekündigt und soll noch 2008 erscheinen, wird jedoch mehrmals verschoben und kommt letztendlich erst 2009
  • 5. November: Wind & Water: Puzzle Battles, das einzige kommerzielle Spiel im Jahr 2008, erscheint
  • Die spanische Dreamcast-Szene ist das ganze Jahr sehr aktiv und veröffentlicht viele Spiele, wie etwa T-Sim oder Neverball
  • Auch die deutsche Dreamcast-Szene ist wieder aktiv, es erscheinen Projekte wie A800DC oder Pocket Volleyball DC.
  • Im November 2009 fusionieren SEGA-DC.DE und DC-Germany

2009

Auch 2009 gebt es wieder rund in der Dreamcast-Szene, neben unzähligen Homebrew-Programmen, insbesondere von Dreamcast.es, erscheinen auch viele neue, kommerzielle Dreamcast-Titel. Den Anfang machte das langerwartete DUX im Juni, dann folgte Last Hope: Pink Bullets im September und ganz im Oktober kam Rush Rush Rally Racing. Ganz am Jahresende kommt mit Irides auch noch ein vierter kommerzieller Titel.


Text: Maturion