Dreamcast Kult

Dreamcast Kult

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Magazin DreamcastKULT war ein deutsches Dreamcast-Magazin und ersetzte ab der Ausgabe 07/2000 das offizielle Dreamcast-Magazin. DCKult.de war die offizielle Website des Hefts.

Die Dreamcast Kult erschien zum ersten Mal beinahe zeitgleich mit der offiziellen Konkurrenz und war mit 6,50 DM beinahe halb so teuer, denn eine an teure Rechte gebundene Demo fehlte. Es kam zunächst alle zwei Monate in die Läden und siezte seinen Leser als einzige der deutschen Dreamcastzeitschriften. Nachdem das nicht so leserstarke offizielle Magazin aufgab, wurde DreamcastKULT ab Ausgabe 10/2000 das offizielle, deutschsprachige Dreamcast-Magazin. Es war europaweit somit das einzige offizielle Magazin, das einen eigenen Namen besitzen durfte. Der Preis betrug fortan 12,80 DM und die Zeitschrift erschien nun monatlich. Durch die Umstellung wurde die DreamOn GD-Rom Nr.12 nie in einem Heft in Deutschland veröffentlicht. Die Demo GD konnte nur über dckult.de in einem Set mit Planet Ring und dem Mikrofon für 69.95DM (ca.35 EUR) erworben werden. Zur zehnten Ausgabe verließ der bisherige leitende Redakteur, Peter Weiß, das Heft. Seine Arbeit übernahm Holger Meier. Eine weitere Änderung stellte das neue Logo und die Tatsache dar, dass mit dem Spiel Planet Ring erstmalig eine Ausgabe mit 2 GD-Roms erschien. Heft 5/2001 war die letzte (14.) Ausgabe der DreamcastKult. Dass der finanzielle Gürtel enger gespannt werden musste, sah man daran, dass die Papierqualität dieser letzten Ausgabe deutlich reduziert war. Auf der Internetpräsenz versprach man, dass das Magazin weiterhin bestehen bleibe, nur nicht mehr im monatlichen Turnus erscheinen können. Das Originalzitat lautete:

All diejenigen unter Euch, die sich heute die neue Dreamcast KULT kaufen wollten, muss ich leider enttäuschen. Die Ausgabe 6/2001 wird nicht wie geplant am 16.05.2001 erscheinen. Entgegen allen Gerüchten wird die Dreamcast KULT aber nicht komplett eingestellt, sondern in die Herbstmonate verschoben, wo dann auf alle Fälle noch Ausgaben erscheinen werden. Folgende Gründe waren für diesen Schritt hauptverantwortlich: 1. Sega produziert ab der DreamOn 21 keine GD-ROMs mehr! 2. Bis zum Jahresende wurden uns nur noch ca. 20 Spiele angekündigt - macht etwa 3 Games pro Ausgabe! 3. Die wirtschaftliche Unterstützung (Anzeigen) seitens Sega und der 3rd Parties wurde auf ein minimum zurückgeschraubt. Diese Internetseite, das Forum, der Chat und der Online-Shop werden online bleiben. In welcher Form die Dreamcast KULT dann ab Sept./Okt. erscheinen wird - ob als Jahrbuch oder weiterhin als regelmäßiges Magazin - bleibt abzuwarten. Ich hoffe, dass Ihr trotz Eurem Ärger auch ein wenig Verständnis für einen solchen Schritt übrig habt.

Eine neue Ausgabe gab es jedoch nie, sodass die DreamOn Volume 21 und 22 nur im Ausland erschienen. Groß angekündigte Tests wie zum Beispiel zu Shenmue 2 und das Ende eines Grandia 2 - Walkthrouhs bleibt der Verlag uns für immer schuldig.

Um zur jeweiligen Ausgabe zu gelangen, bitte auf den Titel klicken.

DCKult1.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 01
DCKult2.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 02
DCKult3.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 03
DCKult4.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 04
DCKult5.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 05
DCKult6.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 06
DCKult7.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 07
DCKult8.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 08
DCKult9.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 09
DCKult10.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 10
DCKult11.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 11
DCKult12.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 12
DCKult13.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 13
DCKult14.jpg
Über dieses Bild
Ausgabe Nr. 14

Erstaunlicher Weise existierte die Interseite des Magazins, DCKult.de, (LINK, Klick führt auf eine gespeicherte Seite im Web-Archiv auf dem Stand von 2001) aber noch viele weitere Jahre, sodass sich dort bis zuletzt eine kleine Community im Chat/Forum noch immer über Kleinigkeiten austauschte. Um die Seite kümmerte sich niemand mehr, sodass sie langsam immer weiter verfiel. Technisch auf dem Stand von 2000, dafür aber kompatibel mit den Dreamcast-Browsern, bot sie neben Forum auch News, einen Shop sowie eine Übersicht über die Ausgaben und ein Testarchiv mit Spielewertungen. Ab 2007 war der Großteil der Website nicht mehr direkt unter www.dckult.de zu erreichen - man musste den Umweg über die Eingabe von http://www.dc-kult.de/x/menux.php3 nutzen, auch eine Google-Suche half.

Im Dezember 2008 wurde DCKult.de schließlich vom Netz genommen. Damit verschwand das letzte Stück Dreamcast-Magazin-Geschichte komplett aus dem Netz und bliebnur noch als Kult in Erinnerung. Bis zu letzt waren im DCKult.de-Forum noch einige hartgesottene Fans aktiv gewesen, die größtenteils kurz vor Schließung der Seite auf SEGA-DC.DE "evakuiert" werden konnten. Sogar im Chat von DCKult gab es noch in unregelmäßigen Abständen Chatabende.