Hitmaker

Hitmaker

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hitmaker.png

Hitmaker war ein bekanntes SEGA-internes Entwicklerstudio, das von 1990 bis 2004 existierte. Es wurde unter dem Namen SEGA-AM3 gegründet und beschäftigte zeitweilig bekannte Spieledesigner wie etwa Tetsuya Mizuguchi. 1998, mit dem Beginn der Dreamcast-Ära, wurde das Studio in Hitmaker umbenannt, in der Folgezeit entwickelte man auch einige der bekanntesten Spiele für dieses System, darunter Crazy Taxi und Virtua Tennis. 2004 wurde das Studio im Zuge einer Restrukturierung bei SEGA aufgelöst und in andere Studios integriert.

Dreamcast-Veröffentlichungen auf einen Blick