Rayman 2: The Great Escape (Test)

Rayman 2: The Great Escape (Test)

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche
Rayman 2: The Great Escape
Rayman2coverpal.jpg
Genre 3D-Plattformer
Erschienen Eu.png 27.02.2000
Us.png 29.02.2000
Jp.png 29.03.2000
Entwickler Ubisoft Montpellier
Vertrieb Ubisoft
Online-Funktionen keine
Spieler 1-2
Kompatibel mit VGA-Box, VMU
Mehr Infos in der Spieleliste

Wer kennt ihn nicht, den "Rayman"? Ubisofts Maskottchen ohne Gelenke ist schon seit langer Zeit auf Rettungsmissionen unterwegs und dürfte so ziemlich jeder Konsole/PC seit dem Atari Jaguar einen Besuch abgestattet haben. Aktuell fristet er ja eher ein Schattendasein und unterstützt mit seinem Namen ein paar wildgewordene Hasen. Doch lange vor den Rabbits stand Rayman in mehreren Teilen im Rampenlicht und erblickte als Portierung auch auf der Dreamcast im Jahre 2000 mit seinem zweiten Abenteuer (und seinem einzigem auf Dreamcast) das Laserlicht. Unter der Leitung von Michel Ancel entstand mit Rayman 2: The Great Escape ein bedeutendes Jump&Run-Spiel, das wir hier genauer unter die Lupe nehmen werden.

Story

Böse Robo-Piraten sind aus dem Weltraum gekommen und wollen die Welt unterjochen. Rayman wehrt sich mit seinem Freund Globox, wird aber letztendlich von einem gigantischen Roboter festgehalten und gerät unter dem Piratenanführer Klingenbart in Gefangenschaft.

Gameplay

Rayman2-4.jpg
Rayman2-3.jpg
Das Abenteuer von Rayman beginnt nun auf einem Gefangenenschiff der Piraten, von dem Rayman und sein dicker Freund Globox fliehen, aber durch ein Missgeschick voneinander getrennt werden.

Auf der Übersichtsinsel sind verschiedene "Levelabschnitte" angegeben, die man nach und nach betreten kann. Es reicht allerdings nicht immer, einfach nur das Ende des Levels zu erreichen, sondern man muss auch eine gewisse Anzahl an "Lums" (Leuchtende Splitter), in denen die Energie der Erde stecken soll und in etwa mit den Ringen in den Sonic-Spielen vergleichbar sind, haben, damit man neue Abschnitte betreten kann. Insgesamt gibt es 21 verschiedene Levels.

Rayman 2 ist ein klassisches 3D Jump'n'Run Spiel. Rayman kann hüpfen, mit seinen Ohren fliegen, klettern, schwimmen/tauchen und vor allem seine Faust als Geschoss benutzen. Er kann seine Fähigkeiten unter anderem verbessern, indem er Lums einsammelt und von Piraten eingesperrte Tiere aus kleinen Käfigen befreit. Das Spiel ist recht abwechslungsreich, da es nicht immer nur einfache Hüpfpassagen gibt, sondern Levels in denen man auf Raketen fliegt, rutschige Passagen runtergleitet, auf Früchten durch Lavaströme jagt usw. Dies alles durch eine schöne, wie auch schaurige Fantasiewelt, die angenehm unterschiedlich dargestellt wird.

Der Spieler bekommt die meiste Zeit einfache bis normal schwere Rätselkost geboten, die aber gerade in späteren Levels mit Geschicklichkeitsaktionen gespickt sind. Nett sind die Freunde von Rayman, die ihm im Spiel immer mal wieder begegnen und mit in die Aufgaben des Spiels integriert werden, so etwa Raymans Freund, der fettleibige, blauhäutige Frosch Globox. Wenn man das Spiel durchgespielt hat, kann es passieren, dass man den ein oder anderen Level noch einmal spielt, um auch alle Käfige, Geheimwege und Lums zu finden. In der Dreamcast-Version gibt es im Übrigen noch die Möglichkeit Mehrspieler-Spielchen freizuspielen, die entegegen der 1-Spieler-Angabe auch zu zweit spielbar sind.

Technik

Rayman2-2.jpg
Rayman2-1.jpg
Mit Rayman 2 ist Ubisoft eindeutig eine technisch tolle Umsetzung für die Dreamcast gelungen. Vielleicht wird - insbesondere im Vergleich zur Nintendo-64-Version - nicht alles an Leistung von der Konsole verlangt, aber es lässt sich trotzdem wirklich schön anschauen. Tolle Farben, gute Weitsicht, viele Texturen (auch wenn einige eher verwaschen wirken) und es gibt sehr nette Animationen zu bewunden, gerade auch die obligatorische "Ich lasse die Spielfigur einfach mal stehen und mache nichts"-Animation ist durchaus unterhaltsam.

Die herumschwirrenden Insekten wirken zwar manchmal durch Ihre "2D" Bitmapgrafik etwas fehl am Platze, aber sonst fühlt sich der Spieler wirklich wie in einem Zeichentrickfilm. Toll! Die Musik ist sehr schön anzuhören und unterstützt das Flair, wobei sie manchmal nach längerer Zeit an der selben Stelle in Verbindung mit "Help"-Rufen aus der Umgebung auch die Nerven strapazieren kann. Die Texte sind im Spiel, wie auch in der Anleitung auf deutsch und unterstreichen das Gesamtbild, dass dieses Spiel bei mir hinterlassen hat. Einer der wenigen Kritikpunkte bei Rayman 2: The Great Escape ist für mich, die an manchen Stellen miese Kameraansicht. Rayman 2 wäre nicht das erste 3D Jump'n'Run Spiel, welches damit Probleme hat, aber einige Stellen sind schon sehr unfair, da das nachjustieren nicht immer so will, wie man gerade möchte. Das kann manchmal schon etwas für Frust sorgen.

Fazit

Rayman 2: The Great Escape ist für mich eines der besten Jump'n'Runs auf der Dreamcast. Wer dieses Genre mag und nicht immer in Höchstgeschwindigkeit durch Levels sausen möchte, die er dann nur zur Hälfte sieht, sollte dem Rayman eine Chance geben. Die abwechslungreichen Levels, die solide Technik, die liebevolle Umsetzung und das tolle drumherum (Komplett farbige Anleitung, 50/60Hz Modus, VGA-Box Unterstützung) machen dieses Spiel wirklich kaufenswert. Wer also mit leichten Kameraschwächen zurecht kommt, kann sich über ein tolles "Zeichentrickabenteuer" freuen.

Grafik Bewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkthalb.jpgKeinebewertunghalb.jpgKeinebewertung.jpgKeinebewertung.jpg
8.5von10.jpg
Bewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkthalb.jpgKeinebewertunghalb.jpgKeinebewertung.jpg
Sound Bewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgKeinebewertung.jpgKeinebewertung.jpgKeinebewertung.jpg
Gameplay Bewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgBewertungspunkt.jpgKeinebewertung.jpg