SEGA Smash Pack Volume 1

SEGA Smash Pack Volume 1

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche
SEGA Smash Pack Volume 1
Segasmashpack.jpg
Homepage Unbekannt
Neueste Version Volume 1
Herunterladen Nicht verfügbar
Veröffentlichung 31.01.2001
Autor SEGA
Basiert auf Eigenentwicklung
Emuliert MegaDrive
Bester Emulator
für dieses System?
Nein
Aktiv Nein

Das SEGA Smash Pack Volume 1 war eine Spielesammlung von MegaDrive-Spielen für die Dreamcast. Es enthielt insgesamt 12 Spiele, 10 davon waren ursprünglich für das MegaDrive veröffentlicht worden. Mittels eines von SEGA entwickelten Emulators wurden diese MegaDrive-Klassiker dann auf der Dreamcast wiedergegen. Es gelang später einigen Hackern aus der Entwickler-Szene diesen Emulator zu hacken, auszulesen und damit beliebige MegaDrive-Spiele zu emulieren.

Eine Volume 2-Version war vermutlich geplant, wurde allerdings nie veröffentlicht.

Enthaltene Spiele

Folgende Spiele waren im SEGA Smash Pack enthalten. Sofern nicht anders gekennzeichnet handelt es sich dabei ursprünglich um MegaDrive-Spiele.

Verwendung als Emulator für andere MegaDrive-Spiele

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung in den USA veröffentlichte die Crackergruppe Echelon am 5.02.2001 eine illegale Warez-Kopie des Spiels im Internet (siehe die dazugehörige NFO-Datei). In den Anmerkungen zu ihrer Veröffentlichung schrieben sie, dass es möglich wäre, den Emulator der im SEGA Smash Pack enthalten war, so zu modifizieren, dass er auch jedes beliebige MegaDrive-Spiel emulieren könnte.

Der Vorlem-Loader von CrowTRobo

Zwei Tage später veröffentlichte die selbe Gruppe dann eine speziell modifizierte Version des SEGA Smash Pack Loaders mit einem eigenen Menü, die es tatsächlich erlaubte jedes beliebige MegaDrive-ROM auf die gleiche CD mit diesem Emulator zu brennen und dann zu spielen. Dieser spezielle Loader wurde oft auch SEGAGen gennant.

In den Anmerkungen zu ihrer Veröffentlichung bedankte sich die Gruppe bei einem gewissen "Uncle Sonic".

SEGAGen wurde oft wegen sehr schwer lesbarer Schrift im Menü und häufigen Abstürzen kritisiert. Wenig später veröffentlichte CrowTRobo aus der Gruppe Obsidian eine eigene Version dieses Loaders und nannte sie "Lemec Loader". Sie beseitigte die Kritikpunkte des ersten SEGA Smash Pack Loaders von Echelon.

Der Emulator an sich lief mit eigenen MegaDrive-ROMS eigentlich immer in voller Geschwindigkeit, wurde aber oft wegen seiner schwachen Sound-Emulation und der Inkompatibilität mit einigen Top-Titeln (so z.B. Sonic The Hedgehog 2) kritisiert. Wir bieten diesen Emulator hier aus rechtlichen Gründen nicht an. Mit einer Suchmaschine dürfte er sich jedoch leicht finden lassen.

Viele Jahre später machte |darc| von DCEmulation.org eine äußerst interessante Entdeckung. Gary Lake, einer der Programmierer des SEGA Smash Packs platzierte auf der offiziellen GD-ROM, die auch in den Handel kam, eine Datei mit dem Titel ECHELON.TXT. In dieser Datei wandte er sich an die Crackergruppe, die das Spiel als Raubkopie im Internet veröffentlichen würde und erklärte das es möglich wäre, den enthaltenen Emulator so zu verändern, dass er auch fremde MegaDrive-ROMs emulieren könnte. Außerdem forderte er die Gruppe auf einem gewissen "Uncle Sonic" zu danken - was die Crackergruppe Echelon in ihrer Infodatei zur SEGA Smash Pack-Raubkopie auch getan hatte.

Ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Veröffentlichung dieses Emulators für weitere MegaDrive-Spiele auch geplant war.

Bilder

Smashpack1.png Smashpack1.jpg Sonicthehedgehog.png