UTOPiA

UTOPiA

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel dokumentiert die Warez-Szene auf der Dreamcast. Bitte lest hierzu unseren Standpunkt zur Warez-Szene.


                  _ ________
            ______\\\_     /   _ ______  _ ______ _____ _ ______
           /    /    /    /____\\\__  ¬\_\\\__  ¬\_     \\\__  ¬\_
          /    /    /    _____/    /    /   _/    /    /   _/    /
         /·   /    /·   /____ ·   /    /·   \____/·   /·   \    /
        //   /    //   /    //   /    //   /    //   //   /    /
        \________/\________/\________/____/    /____/____/____/cRu/1oo

UTOPiA ist oder war eine Warez- und Demogruppe, die in der Dreamcast-Szene durch die Utopia BootCD bekannt wurde. Vermutlich sind oder waren die Mitglieder der Gruppe mehrheitlich oder komplett aus Deutschland oder dem deutschsprachigen Raum. Das Kürzel der Gruppe war UTP.

Die Utopia BootCD wurde vom Gruppenmitglied Wildlight am 22.06.2000 veröffentlicht und öffnete Tür und Tor für das Benutzen von Dreamcast-Raubkopien. UTOPiA veröffentlichte fast zeitgleich mit der BootCD außerdem den ersten Crack zu einem Dreamcast-Spiel, nämlich zu Dead or Alive 2. Es folgten danach Cracks zu Tokyo Xtreme Racer 2, F1 World Grand Prix und Soul Calibur. UTOPiA gehörte somit zu den ersten Warez-Gruppen, die auf der Dreamcast aktiv waren und wird für das Entstehen der Raubkopierer-Szene auf der Dreamcast verantwortlich gemacht. Berichten zu Folge wurden am 5. Juni 2000, also knapp zwei Wochen nach der Veröffentlichung der BootCD, mehrere Mitglieder der Gruppe von der deutschen Polizei verhaftet. Die BootCD enthielt offenbar auch ein Foto von Mitgliedern der Gruppe. Ob es danach zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit SEGA kam, ob und welchen Ausgang dieses eventuelle Verfahren hatte oder was danach aus den Mitgliedern von UTOPiA wurde ist nicht bekannt. Im Oktober 2000 sah man von UTOPiA noch einige gemeinsame Releases mit LiGHTFORCE. Danach scheint die Gruppe die Dreamcast-Szene verlassen zu haben. Jedenfalls war UTOPiA aber im Februar 2005 definitv noch aktiv. Wildlight/UTOPiA veröffentlichten damals Anaconda04, einen Bootcore für DVD-Rs für den GameCube. Danach verlieren sich die Spuren der Gruppe in der Konsolen-Szene.

Vermutlich ist UTOPiA aber auch heute noch aktiv. Es erscheinen noch immer Releases von einer Gruppe, die den Namen UTOPiA (in exakt der selben Schreibweise) trägt. Dabei handelt es sich vorrangig um deutschsprachige Filme oder Folgen von Serien. Ob es sich bei dieser Gruppe tatsächlich um das gleiche UTOPiA handelt, das auch die Dreamcast-BootCD entwickelte ist allerdings unklar.

Mitglieder

In einer NFO-Datei vom April 2000 wurden folgende Mitglieder genannt:

Lukullus, Deature, Mr.Happy, EdHunter, [Carb0n], Antiplex, Worthless, Mendoza, Freefall, reTrace, O|N|E|R, MMagnet, BigBrotha, CapzLock

Wildlight gehörte ebenfalls zur Gruppe, muss wohl aber evtl. erst später eingetreten sein.

NFOs