Linux mit VMU-Unterstützung?

Adrian McNenamin, einer der letzten verbliebenen Entwickler von Linux für Dreamcast, hat vor einiger Zeit bereits VMUFAT entwickelt, ein Dateisystem mit dem LinuxDC auf VMUs schreiben kann. In der Mailingliste des Linux-Kernels hat er nun eine Anfrage gestellt, ob VMUFAT nun Teil des offiziellen Linux-Kernels wird. Sollte dies tatsächlich geschehen, würde Linux in Zukunft standardmäßig das VMU-Dateisystem beherrschen.

Mehr Infos gibt es hier.

Quelle: dreamcast.es / phoronix.com

Über Maturion

Maturion alias Matthias ist seit 2008 im Team von SEGA-DC.DE, seit 2000 ist er SEGA-Fan. Im echten Leben hat er was mit Informatik gemacht. Aber hey, es geht hier um SEGA und Dreamcast!
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.