Redux: Dark Matters: Neues vom Projekt

Einige Wochen ist es her, dass Redux: Dark Matters angekündigt wurde, ein neues Shoot’em Up-Spiel für Dreamcast, das auch kommerziell erscheinen soll. Hinter dem Projekt stecken einige in der Dreamcast-Szene bereits bestens bekannte Personen, wie etwa René Hellwig, der auch an der Entwicklung von GunLord beteiligt ist.

Als Redux angekündigt wurde, war es noch nicht 100%ig sicher, ob es das über Kickstarter finanzierte Projekt wirklich bis zur Veröffentlichung schafft. Nur wenn die Summe der Vorbestellungen einen Wert von mindestens 25.000$ erreichen würde, käme es auch zur Veröffentlichung des Spiels. So weit so gut. Die Entwickler konnten bis zum heutigen Tage bereits rund 42.000$ in Form von Vorbestellungen einnehmen. Das Erscheinen des Spiels ist also schon einmal gesichert.

Die Vorbestellaktion läuft noch bis zum 8. Juni. Sollte bis dahin die Summe von 60.000$ erreicht werden, so haben die Entwickler nun versprochen ein Bonus-Level und einen 2-Spieler-Modus einzubauen. Damit dürfte sich der geplante Umfang des Spiels nocheinmal deutlich erhöhen und auch von DUX abheben. Es fehlen also noch rund 18.000$, 7 Tage verbleiben noch (zu dem Zeitpunkt als dieser Beitrag verfasst wurde). Es scheint durchaus möglich, dass diese Summe erreicht wird.

Außerdem kündigten die Entwickler an, dass alle Besteller der 100$ (rund 80€) teuren Version inkl. Soundtrack (das Spiel alleine kostet 65$/ca. 52€) das ganze in einer edlen Metallbox (Steelcase) erhalten werden.

Bisher war zudem nur die Zahlung über Kreditkarte möglich, was besonders in Deutschland auf Unmut stieß, da hierzulande Kreditkarten nicht so stark verbreitet sind. Das Redux-Team hat für Bestellungen nun offiziell auch PayPal als Bezahlungsmöglichkeit hinzugefügt. Alle die aus diesen Gründen Redux bisher noch nicht bestellen konnten, können nun zuschlagen.

Wir drücken dem Projekt an dieser Stelle hier noch einmal die Daumen.

Über Maturion

Maturion alias Matthias ist seit 2008 im Team von SEGA-DC.DE, seit 2000 ist er SEGA-Fan. Im echten Leben hat er was mit Informatik gemacht. Aber hey, es geht hier um SEGA und Dreamcast!
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.