Half-Life

Half-Life

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten

Halflife.jpg

Entwickler: Valve / Gearbox
Vertrieb: Sierra

Genre: Ego-Shooter
Spieler: 1
Medien: 1 GD-ROM
VMU Minispiel: Nein
Anzahl VMU Blöcke: Blöcke (variert je nach Fortschritt im Spiel)
Unterstützte Peripherie: Standard Controller, VMU, Vibrationspack, VGA-Box, Maus, Tastatur
50/60Hz-Modus:
VGA-Unterstützung: Ja

Online Funktionen: Nein
Altersfreigabe: nicht USK geprüft (USK)
Erscheinungsdatum: offiziell unveröffentlicht (spielbare Beta im Internet aufgetaucht)
Katalog Nummer: unbekannt


Half-Life ist einer der bekanntesten Ego-Shooter und hat dieses Genre wohl so stark beeinflusst nur wenige andere Spiele. Das Original für den PC erschien bereits 1998, wenig später begann Gearbox Software auch mit den Arbeiten an einer Dreamcast-Version, die eigentlich 2001 hätte erscheinen sollen. Neben dem Hauptspiel das auf Dreamcast portiert wurde, wurde mit Blue Shift auch noch eine eigene Nebenhandlung für Dreamcast entwickelt. Das Spiel kann damit aus der Sicht des Sicherheitsbeamten Barney Calhoun gespielt werden. Doch aufgrund der sich ändernden Marktlage (SEGA stellte die Dreamcast-Produktion ein) wurde das Projekt Half-Life für Dreamcast 2001 schließlich eingestellt - kurz vor der Fertigstellung. Noch im selben Jahr erschien eine PlayStation 2-Umsetzung von Half-Life und auch die eigentlich für Dreamcast entwickelte Erweiterung Blue Shift wurde veröffentlicht - als Erweiterungspaket für Half-Life für PC.

Im Jahr 2003 veröffentlichte Xanadu eine spielbare Beta der Dreamcast-Version im Netz (siehe NFO), die das Spiel in einem weit fortgeschrittenen Stadium zeigt. Diese Version ist auch als Half-Life Gold bekannt und verbreitete sich unter Dreamcast-Fans wie ein Lauffeuer. Auch diverse Printmagazine und seriöse Webseiten berichteten über diese Version. Sogar Doug Lombardi, PR-Vizepräsident von Valve Software, ermutigte in einem Interview alle SEGA-Fans einmal die Half-Life Beta für Dreamcast auszuprobieren. Der Spieleberater zum Spiel wurde damals sogar schon veröffentlicht und taucht noch heute gelegentlich auf eBay auf.

Diese ungewollt veröffentlichte BETA Version enthält allerdings noch Fehler, wie beispielsweise sehr lange bzw. nicht optimierte Ladezeiten. Eine bestimmte Stelle, innerhalb des ersten Drittel des Spiels, verursacht einen kompletten Absturz der Engine (kann aber umgangen werden). Des Weiteren kann es passieren, das der Speicherstand immer mehr Speicherplatz in Anspruch nimmt. Der Speicherstand verbraucht dann ungewöhnlich viel Platz auf der VMU.

Trotzdem können wir aus rechtlichen Gründen keinen Download-Link anbieten.

Die offiziellen Cover

Das PAL Cover stammt aus dem europäischen Pressematerial (div. "Press Discs"). Die Vorder- und Rückseite der US Fassung, von einer fertigen Presseversion (mit BETA GD). Das GD-Label liegt der veröffentlichten Version bei ("0GDTEX.pvr", für den Musik Player der DC gedacht).

Halflife.jpg Halflifecoverus.jpg Halflifebackus.jpg Halflife gdlabel.jpg Halflifeprimas.jpg

Material

Halflifedc1.jpg
Halflifedc2.jpg

Trivia

  • Halflife premieredisc.jpg
    Der amerikanische Lösungsbuch-Verlag "PRIMA's", stand kurz vor der Veröffentlichtung des bereits fertigen Lösungsbuchs (Cover s.o.).
  • Auf der DreamOn vol. 17 ist ein Video von Half-Life zu finden.
  • SEGA ließ eine White Label von dem Spiel anfertigen. Jedoch befindet sich darauf nur ein Video.
  • Die Premiere Disc und weitere Presse-CD's, beinhalten ebenfalls Material von Half-Life. Oftmals Screenshots und das bekannte Cover (s.l.).
  • Im amerikanischen TV-Programm lief bereits der oben gezeigte Werbespot von Half-Life.
  • SEGA Europe legte den europäischen Dreamcast Spielen Flyern bei, mit Werbung vom "The best game ever now on Dreamcast".
  • Das Addon "Blue Shift" wurde anfangs exklusiv für Dreamcast entwickelt. Später dann nachträglich für den PC veröffentlicht.
  • Durch die Arbeiten an "Blue Shift", maximierte Gearbox Software die Anzahl der Modell-Polygone. Dadurch wirken die Gegner und Waffenmodelle noch runder und realistischer.
  • Es befindet sich eine unverwendete, dreiminütige Intro-Sequenz für Blue Shift auf der CD ("cam1.bsp"). Diese kann nur über die Entwicklerkonsole aufgerufen werden.

Multiplayer / Half-Life Online

Es sind zwar noch die verschiedenen Befehlszeilen und Mehrspieler-Karten vorhanden, jedoch lässt sich damit nichts anfangen. Die erhältliche Version kommuniziert nicht mit dem Modem bzw. BBA der Dreamcast. Somit ist eine Mehrspieler-Runde damit unmöglich.

Dies sind vermutlich aber nur Fragmente des Mehrspieler-Modus, denn Sierra hatte bereits eine "Online Version" von dem Spiel angekündigt. Diese sollte in erster Linie den reguläre Mehrspieler-Modus von Half-Life beinhalten. Zusätzlich war noch die Rede von der Einzelspielererweiterung Opposing Force und dem erfolgreichen Mehrspieler-Mod Team Fortess 1.5. Alles auf einer GD unter dem Namen: Half-Life Online. Das amerikanische Offizielle Dreamcast Magazin hat (in der Ausgabe: November 2000), einen mehrseitigen Bericht darüber verfasst. Leider ist über das Spiel nichts weiteres bekannt. Half-Life Online ist unveröffentlicht und befand sich zu dem Zeitpunkt höchstwahrscheinlich noch nicht in der Entwicklung.

Mods

Genau wie die PC-Version von Half-Life wurde auch die Dreamcast-Version als Basis für viele verschiedene Mods (siehe Eintrag auf Wikipedia) benutzt. So wurde beispielsweise Blue Shift als Stand-Alone-Spiel von OVERRiDE veröffentlicht (siehe NFO). Auch die Mod Opposing Force wurde auf Dreamcast portiert, genauso wie ParanoiaDC, Grunt und viele weitere. Es existiert sogar ein Ableger von CounterStrike für Dreamcast. Des weiteren ist es auch möglich die They Hunger Trilogy auf Dreamcast zu spelen. Gegen 2010 gab ein kleines Team (mit u.a. Dreammatrix) bekannt, dass sie den Klassiker 007: Goldeneye (Nintendo64) mithilfe von Half-Life, auf DC bringen wollen. Eine Demo ist bereits erhältlich. Dreammatrix hat eine WW2-Mod-Vorlage für Half-Life portiert und veröffentlicht. Diese kann frei (für den nicht-kommerziellen Bereich) verwendet werden.

Links