Redux-Special

Redux-Special

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche
Reduxspecial0.png

Redux: Dark Matters ist das kommende Dreamcast-Spiel von René Hellwig (bekannt aus dem NG:DEV.TEAM) und KTX Software. Es ist eine Art Remake des 2009 erschienen Spiels DUX. Auch wenn es für Steam/XBLA und PSN erscheinen soll, ist eine Dreamcast-Version geplant. Über eine in der Dreamcast-Szene bislang einmalige Kickstarter-Aktion (LINK zur Kickstarter-Aktion) werden nun Vorbestellungen zu dieser Version entgegen genommen. Wir haben ein Interview mit René geführt und dabei versucht auch einige der von Fans gestellten Frage zu klären.

Reduxspecial1.jpg

Wie lange arbeitet ihr schon an Redux? Hattet ihr bereits als DUX erschien vor, einen Nachfolger zu entwickeln?

Seit ca. 5 Monaten. Aber Redux ist kein richtiger nachfolger sondern mehr ein Remake, von daher ging es relativ schnell. Wir haben uns viel Mühe gegeben das Beste raus zu holen. Auch wenn DUX einen futuristischen, klaren Style hat, haben wir mit Redux etwas "dreckigeres" ála Blade Runner machen wollen. Daher der Untertitel Dark Matters. Alle relevanten Grafiken wurden neu texturisiert und verfeinert, man siehts besonders an Level 3 (Material Mine), welches erst jetzt richtig strahlt.


Unterscheidet sich Redux spielerisch stark von DUX? Was sind die wichtigsten Neuerungen?

Sehr stark auch wenns nur ein Remake ist. Wie schon erwähnt wurde, die Grafik ist komplett überarbeitet worden, ebenso wie das Gameplay, es ist nun viel ausbalancierter, fairer und bietet mehr. Das Scoring system ist komplett neugestaltet worden, man kann nun eine Art Aura um das eigene Spielerschiff herum generieren um damit Gegner einzuspannen, dann kann man noch eine Laser Attack ála Ikaruga oder RayForce starten um gegner schnell weg zu schiessen. Dafür bekommt man Orbs und Gold. Zudem wirds mit 1.5 und Redux custom controls, also vom Benutzer konfigurierbare Steuerung, geben.


DUX 1.5 wird Redux ja beiliegen. Behebt DUX 1.5 nur die bekannten Bugs aus dem Original-DUX oder gibt es weitere Änderungen?

Nein, nicht nur das. Das Gameplay ist nun fairer und zudem hat sich Andre Neumann die Mühe gemacht einen neuen 1.5 Soundtrack zu komponieren. Die Version 1.5 ist also nicht nur spielerisch deutlich besser, sondern hört sich obendrein auch noch besser an.


Warum habt ihr euch für Kickstarter entschieden? Seit ihr eigentlich zufrieden mit der bisherigen Unterstützung?


Wir sind schon zufrieden, aber Kickstarter ist eine moderne Platform bei der man schneller mehr Fans erreichen kann. Viele Indie Devs benutzten es schon, und ich glaube es werden noch viel viel mehr werden. Zudem bietet die Platform auch Sicherheit für User da erst das Geld von deren Kreditkarte abgebucht wird, wenn das Projekt erfolgreich ist.


Reduxspecial2.jpg

Wenn wir schon von Kickstarter sprechen: viele deutsche Fans sind sich unsicher über die Zahlungsmöglichkeiten. Kreditkarten sind in Deutschland nicht so verbreitet, wird es alternative Bezahlungsmöglichkeiten geben?

Ja, leider unterstützt Kickstarter kein PayPayl oder ähnliches, man muss dazu eine Kreditkarte haben. Ob wir auch andere Bezahlungsmöglichkeiten anbieten können ist nicht klar, da wir Redux exklusiv über Kickstarter vertreiben. Falls nach Kickstarter noch ein paar Exemplare übrig bleiben werden wir diese vielleicht als Gewinnspiel oder Wettbewerb verbreiten!!


Ihr erwähnt der Soundtrack ist „featuring many remixes by various artists such as Chris Huelsbeck“ und auf dem Cover des OST sieht man ebenfalls „featuring Chris Huelsbeck“. Ist Chris Huelsbeck auch selbst am Projekt beteiligt? Oder nur "passiv" in Form von Remixes?

Chris selbst hat einen Remix beigesteuert, und er ist sehr sehr gut geworden! Man kann einen Auschnitt davon im Trailer hören, ab dem Moment in dem man die ST Box und das Casing sieht. Er hat sich sich viel Mühe gegeben und das Ergebnis ist gelungen, so wie man es von einer Legende erwartet.


Benutzt ihr KallistiOS? Falls ja, wie schätzt ihr die Qualität von KOS ein und seit ihr damit zufrieden? (falls nein, was nutzt ihr stattdessen?)

Wir haben in der Vergangenheit KallistiOS benutzt und es war OK, aber hat auch leider einige Schwächen. Insgesamt können wir es aber für Indie-Entwickler empfhlen. Für Redux werden wir's wohl nicht benutzten, da brauchen wir ein anderes, stärkeres, In-House- Tool.


In Foren wurde die Vermutung laut, über Redux möchtet ihr auf den Xbox Live Arcade/Steam/PSN-Markt umsteigen und danach vielleicht der Dreamcast den Rücken kehren. Wollt ihr die Dreamcast auch in Zukunft unterstützen?

Neben Gunlord, dem Jump'N'Shoot Actionspiel (siehe www.gun-lord.com) werden sicher auch noch einige weitere Spiele des NG:DEV.TEAMs fürs NeoGeo und die Dreamcast kommen. Wobei ich betonen möchte, dass Redux kein NG:DEV.TEAM-Spiel ist, da es von KTX Software und mir entwickelt wurde.


Wie beurteilt ihr die Dreamcast-Community heute? Seit ihr überrascht wie viele Fans es noch gibt?

Ja, es ist erstaunlich, wie wacker sich Dreamcast-Fans halten. Allerdings werden auch diese Fans immer verwöhnter, ein neues Dreamcast-Spiel ansich haut da keinen mehr wirklich vom Hocker. Das ist aber in Ordnung so, immerhin werden so die Indie-Spiele für Dreamcast immer besser. Sturmwind beispielsweise holt einiges aus dem Kringelkasten heraus, was mich beeindruckt hat.


Aus welcher Region kommen eigentlich die meisten Besteller eurer Spiele? Japan? Europa? Nordamerika?

Die meisten Besteller kommen aus England und den USA!! Aber großen Dank an alle für den Support!!!!

Wir danken für das Interview!

Trailer

Redux for Sega Dreamcast and iOS /XBLA/PSN from ReduxGame on Vimeo.