Last Hope

Last Hope

Aus SEGA-DC.DE

Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten

Lasthopecover.jpg

Entwickler: NG:DEV.TEAM
Vertrieb: redspotgames

Genre: Shoot 'em Up
Spieler: 1
Medien: 1 CD-ROM
VMU-Minispiel: --
Anzahl VMU Blöcke: 4 Blöcke
Unterstützte Peripherie: Standard-Controller, VMU, Arcade Stick
50/60Hz-Modus: Nein
VGA-Unterstützung: Ja

Online: Nein
Altersfreigabe: nicht USK geprüft
Erscheinungsdatum: 31. Januar 2007
Spincard: Ja
Katalog Nummer: NGDT DC-300J, NGDTDC007


Last Hope ist das erste Dreamcast-Spiel, das über das kleine Münchner Unternehmen redspotgames veröffentlicht wurde. Last Hope ist ein Horizontal-Shooter, der sehr an den Klassiker "Pulstar" erinnert. Entwickelt wurde es vom deutschen Entwickler-Team NG:DEV.TEAM mit Sitz in Hannover. Es erschien am 31. Januar 2007 für Dreamcast und ist das wahrscheinlich erfolgreichste Dreamcast-Spiel ohne SEGA-Lizenz. Zuvor wurde es auch in einer sehr kleinen Auflage für das NeoGeo veröffentlicht. Neben der regulären Dreamcast-Version erschien auch eine Limited Edition.

Im Vergleich zur NeoGeo-Version bietet die Dreamcast-Version einiges mehr, unter anderem einen 16-Bit-CD-Soundtrack.

Das Spiel verfügt zudem über eine Online-Rangliste. Nachdem eine Partie beendet ist, erhält man einen Code, der anschließend auf der der Webseite der Entwickler eingeben werden kann.


Last Hope wurde allgemein gelobt und ausgezeichnet, lediglich der zu hohe Schwierigkeitsgrad wurde kritisiert. Im September 2009 veröffentlichte das NG:DEV.TEAM eine überarbeitete Version von Last Hope, bei der Schüsse pink dargestellt wurden und der Schwierigkeitsgrad heruntergeschraubt wurde. Diese Version ist als Last Hope: Pink Bullets bekannt. Sie wurde nicht über redspotgames, sondern direkt von NG veröffentlicht.

Bilder

Lasthope1.jpg Lasthope2.jpg Lasthope3.jpg

Newsartikel

Links


zurück zur Regional-Freie-Spieleliste