Sturmwind: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SEGA-DC.DE
Zeile 1: Zeile 1:
'''Sturmwind''' wird von [[Duranik]] entwickelt und von [[Redspotgames]] vertrieben. Das Spiel ist ein klassischer 2D/3D-[[Shoot'em Up]]. Besonders beachtlich ist die Engine, wMittlerweile befindet sich Sturmwind länger als 6 Jahre in der Entwicklung und konnte sowohl den Dreamcast Fans als auch der Presse zeigen, was alles in der Konsole steckt. Bislang
+
__NOTOC__
 +
[[bild:sturmwind_logo.jpg|250px|right]] '''Sturmwind''' wird von [[Duranik]] entwickelt und von [[Redspotgames]] vertrieben. Das Spiel ist ein klassischer 2D/3D-[[Shoot'em Up]]. Mittlerweile befindet sich Sturmwind länger als 6 Jahre in der Entwicklung und konnte sowohl den Dreamcast Fans als auch der Presse zeigen, was alles in der Konsole steckt. Besonders erwähnenswert ist die selbstgeschriebene 3D Engine. Diese reizt die Hardware stark aus und ist bis dato das aufwendigste und optisch anspruchvollste Spiel aus der [[Homebrew]]-Szene.
  
Sturmwind wurde am 5. Dezember 2010 in der deutschen Fernsehsendung "neues" angekündigt. Seit dem tauchen nach und nach immer mehr Infos und Screenshots auf zu dem Spiel auf.  
+
Am 5. Dezember 2010 wurde Sturmwind in der deutschen Fernsehsendung "neues" angekündigt (s. u.). Seit dem tauchen nach und nach immer mehr Infos und Screenshots zu dem Spiel auf. Videospielportale und Beta-Tester hatten bereits die Möglichkeit, das Spiel ausgiebig anzutesten. Die Bewertungen waren durchweg überwältigend. Des weiteren nehmen die Entwickler nach wie vor Verbesserungsvorschläge für das Projekt an. Was unter anderem auch der Grund für die häufigen Verschiebungen ist. Jedoch ist Duranik sehr dankbar für die Vorschlage, welche das Spielserlebnis um einiges verbessert haben.
  
Ein festes Veröffentlichungsdatum bislang nicht genannt.
+
Ein fester Veröffentlichungstermin steht noch aus. Dennoch ist es möglich, eine Vorbestellung zu tätigen.
  
 
==Features==
 
==Features==
Zeile 9: Zeile 10:
 
* 3 wählbare Schwierigkeitsgrade
 
* 3 wählbare Schwierigkeitsgrade
 
* Freie Controllerbelegung
 
* Freie Controllerbelegung
 
 
* adjustable screen position
 
* adjustable screen position
 
* verschiedene Waffen wählbar  
 
* verschiedene Waffen wählbar  
Zeile 17: Zeile 17:
 
* Hybrid 2D/3D Game Engine
 
* Hybrid 2D/3D Game Engine
 
* Eine Auflösung von 640x480
 
* Eine Auflösung von 640x480
* PAL50, PAL60, NTSC und VGA kompatibel
+
* PAL50, PAL60, NTSC und [[VGA-Box]] kompatibel
 
* Region-Frei
 
* Region-Frei
 
* CDDA Sound
 
* CDDA Sound
* Unterstützt: Joypad, Arcade Stick (Analog/Digital), VMU, Rumble Pack
+
* Unterstützt: [[Standard Controller]], [[Arcade Stick]] (Analog/Digital), [[VMU]], [[Rumble Pack]]
 
* Internet WEBcode Highsscore
 
* Internet WEBcode Highsscore
 
* Erfolge-System mit freischaltbarem Inhalt
 
* Erfolge-System mit freischaltbarem Inhalt
 +
* Unterstützung des [[SD-Karten-Adapter]]s
 +
 +
==Windstärke 12 (Limited Edition)==
 +
[[Bild:sturmwind_le_shot.jpg|150px|left]] Dieser limitierten Auflage liegt neben dem eigentlichen Spiel, noch der Soundtrack, ein Booklet, das Raumschiff (aus dem Spiel) und eine edle Sammlerbox bei. Der Preis liegt (lt. dem offiziellen Shop von redspotgames) etwa bei 75 EUR.
 +
 +
''Weitere Informationen folgen...''
 +
 +
  
  
 
==Material==
 
==Material==
''...folgt''
+
<html>
 +
<iframe width="240" height="180" src="http://www.youtube.com/embed/xxWTVuJqS-U" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
 +
<iframe width="320" height="180" src="http://www.youtube.com/embed/T-XRNuVFKiE" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
 +
<iframe width="320" height="180" src="http://www.youtube.com/embed/hUMmcNacUkw" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
 +
</html>
 +
 
 +
 
 +
*[http://www.duranik.com/dreamcast_screenshot.html Aktuelle Screenshots auf duranik.com]
  
 +
==Trivia==
 +
*Sturmwind trug den Arbeitstitel "Stahlgewitter"
  
 
==Newsartikel==
 
==Newsartikel==

Version vom 13. November 2012, 02:00 Uhr

Sturmwind logo.jpg

Sturmwind wird von Duranik entwickelt und von Redspotgames vertrieben. Das Spiel ist ein klassischer 2D/3D-Shoot'em Up. Mittlerweile befindet sich Sturmwind länger als 6 Jahre in der Entwicklung und konnte sowohl den Dreamcast Fans als auch der Presse zeigen, was alles in der Konsole steckt. Besonders erwähnenswert ist die selbstgeschriebene 3D Engine. Diese reizt die Hardware stark aus und ist bis dato das aufwendigste und optisch anspruchvollste Spiel aus der Homebrew-Szene.

Am 5. Dezember 2010 wurde Sturmwind in der deutschen Fernsehsendung "neues" angekündigt (s. u.). Seit dem tauchen nach und nach immer mehr Infos und Screenshots zu dem Spiel auf. Videospielportale und Beta-Tester hatten bereits die Möglichkeit, das Spiel ausgiebig anzutesten. Die Bewertungen waren durchweg überwältigend. Des weiteren nehmen die Entwickler nach wie vor Verbesserungsvorschläge für das Projekt an. Was unter anderem auch der Grund für die häufigen Verschiebungen ist. Jedoch ist Duranik sehr dankbar für die Vorschlage, welche das Spielserlebnis um einiges verbessert haben.

Ein fester Veröffentlichungstermin steht noch aus. Dennoch ist es möglich, eine Vorbestellung zu tätigen.

Features

  • 16 Levels
  • 3 wählbare Schwierigkeitsgrade
  • Freie Controllerbelegung
  • adjustable screen position
  • verschiedene Waffen wählbar
  • mehr als 20 große Bossgegner
  • Hundert verschiedene Gegner
  • FMV Introsequence
  • Hybrid 2D/3D Game Engine
  • Eine Auflösung von 640x480
  • PAL50, PAL60, NTSC und VGA-Box kompatibel
  • Region-Frei
  • CDDA Sound
  • Unterstützt: Standard Controller, Arcade Stick (Analog/Digital), VMU, Rumble Pack
  • Internet WEBcode Highsscore
  • Erfolge-System mit freischaltbarem Inhalt
  • Unterstützung des SD-Karten-Adapters

Windstärke 12 (Limited Edition)

Sturmwind le shot.jpg

Dieser limitierten Auflage liegt neben dem eigentlichen Spiel, noch der Soundtrack, ein Booklet, das Raumschiff (aus dem Spiel) und eine edle Sammlerbox bei. Der Preis liegt (lt. dem offiziellen Shop von redspotgames) etwa bei 75 EUR.

Weitere Informationen folgen...



Material


Trivia

  • Sturmwind trug den Arbeitstitel "Stahlgewitter"

Newsartikel